Okt
23

10.23.2014 5:00 pm - 6:00 pm

Okt
27

10.27.2014 7:00 pm - 8:00 pm

Nov
24

11.24.2014 7:00 pm - 8:00 pm

Nov
29

11.29.2014 11:00 am - 8:00 pm

Dez
22

12.22.2014 7:00 pm - 8:00 pm

   
Donnerstag, 03 Juli 2014 11:28

Das Therapie- und Pferdesportzentrum stellt sich vor:

 Wir stellen uns vor:

  • Unsere Philosophie

    Gina

    • im Dezember 2008 wurde das Therapie– und Pferdesportzen­trum Birkenhof-Grunbach e.V. von 12 Mitgliedern gegründet.

      Ziel ist es: Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung, Freude und Spaß im Umgang mit dem Pferd zu ermöglichen.Dabei soll die körperliche Betätigung, mit und ohne therapeutischem Hintergrund, in einer kind- und jugendgerech­ten Vereinsgemeinschaft ermöglicht werden.

    • Damit auch Kinder- und Jugendliche im Verein wirklich ein Mitspracherecht haben, benötigen sie bei der Mitgliederver­sammlung eine eigene Stimme. Aus rechtlichen Gründen wurde folgende Regelung getroffen:

      • Bei Kindern und Jugendlichen muss zusätzlich mindestens ein Elternteil förderndes Mitglied sein.

      Durch einen sehr niedrigen Elternmitgliedsbeitrag, sind die Kinder und Jugendlichen faktisch stimmberechtigt und die Eltern werden enger an das Vereinsgeschehen gebunden.

    • 90 % aller aktiven Mitglieder sind Kinder und Jugendliche. Nur 5 Aktive sind älter als 22

    • Wir haben ca. 130 Mitglieder im Verein. Für die Vereinsarbeit stehen 5 Vereinspferde zur Verfügung. Die Arbeit der Therapie- und Voltigierabteilung wird durch mehrere Privatpferde unterstützt!

  • Das Pferd als Partner Jahresabschlussfeier2010

    • Fürsorge, Hilfsbereitschaft, Selbständigkeit, Disziplin und Verantwortungsgefühl werden beim Umgang mit dem Pferd geschult.

    • Es wird eine partner­schaftliche Beziehung zu einem Lebewesen aufgebaut. Das Pferd ist ein Freund und Trainingspartner, ohne den der Sport bzw. die Therapie nicht ausgeübt werden kann

    • Man muss sich mit den Verhaltensweisen und Reaktionen des Pferdes vertraut machen.

    • Durch die Bewegung des Pferdes werden vielfältige körperliche und geistige Fähigkeiten, wie zum Beispiel Gleichgewicht, Koordination, Körperhaltung, Kraft, Beweglichkeit, Konzentration und Rhythmus­gefühl enorm gefördert.

  • Die GemeinschaftSpielenachmittag

    • Durch das Üben innerhalb der Gruppe bzw, eines Teams werden Gemeinschaftssinn, Zusammenarbeit und gegenseitiges Vertrauen ge­fördert um gemeinsame sportliche oder therapeutische Aufgaben zu lösen.

    • Das Miteinander der Gruppe steht im Vordergrund.

 

 

 

 

  • Unsere Aktivitäten:

    • Therapie mit dem PferdHippotherapie Franklin

      • Hippotherapie im ambulanten Bereich sowie Angebote für Behinderteneinrich­tungen

      • geplante Projekte:

        • Reitsport für Behinderte, Heilpädagogisches Voltigieren

        • allgemeine Gesundheits- und Integrationsförderung mit Hilfe des Pferdes nach den Richtlinien des Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten e. V.

    • Voltigieren

      Voltigieren

      • als Breitensport

        • Gruppen mit 8-12 Voltigierern

        • Ferienveranstaltungen

        • Teilnahme an breitensportlichen Veranstaltungen

        • geplante Projekte:
          Kooperation Verein/Schule
      • als Leistungssport

        • Turniergruppen mit 8-10 Voltigierern

        • Einzel- und Doppelvoltigieren

        • Teilnahme an Trainingslagern

        • Teilnahme an nationalen und internationalen Turnieren

 

 

 

 

 

    • ReitenJahresabschlusfeier Reiten

      • Longenstunden

      • Reitstunden mit qualifiziertem Trainer

      • Reitschüler übernehmen Verantwortung für ihr Vereinspferd bei Pflege, Umgang, Vor- und Nachbereitung der Reitstunde
      • betreute Turnierbesuche

    • Gemeinsame Projekte

      • Durchführung von Veranstaltungen und Lehrgängen für Alle

    • StandortRoundpen

      • Der Verein übt seine Aktivitäten hauptsächlich auf dem privaten Pferdepensionsbetrieb Birkenhof in Engelsbrand-Grunbach aus. Die Anlage bietet ideale Voraussetzungen für die umfassende Arbeit und Förderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und rund um das Pferd. Die besondere Lage am Ortsrand, mit viel Platz und angegliedertem Spielplatz, bietet den aktiven Mitgliedern und Geschwistern optimale Möglichkeiten.
      • Für die Therapie mit dem Pferd sind 2 Aufsitzrampen für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Menschen vorhanden.

      • Nahezu das gesamte Gelände, sowie die Sanitäranlagen sind barrierefrei und rollstuhlgerecht
      • Die Versorgung und Unterbringung der Pferde ist hervorragend. Dies ist die notwendige Voraussetzung für jegliche Arbeit mit dem Pferd, denn nur gesunde und zufriedene Pferde können diese vielseitigen Aufgaben meistern!

       

Unsere Projekte

  • Integration der HippotherapiekinderHippotherapie 2

    • Was ist Hippotherapie:
      Die Hippotherapie ist eine Behandlungsmethode der Physiotherapie, welche die Bewegungen des Pferdes nutzt. Die Impulse auf das menschliche Becken sind dem Bewegungsablauf beim Gehen sehr ähnlich und können Menschen mit den unterschiedlichsten neurologischen Bewegungsstörungen helfen eine harmonische Fortbewegung im Raum wieder zu erlangen.
      Das lebendige Medium Pferd wirkt sich außerdem hervorragend auf die Psyche der Kinder aus. Sie haben große Freude, sind dadurch deutlich stärker motiviert und bauen eine positive Beziehung zum Pferd auf.
    • Hippotherapie auf dem Birkenhof
      Seit 2004 wird die Hippotherapie unter der Leitung von Renate Frey, für ambulante Patienten (vorwiegend Kinder) einmal wöchentlich angeboten.

    • Integration der Hippotherapiekinder
      Viele Gründe sprechen dafür, die Therapiekinder und Ihre Familien in ein Vereinsleben stärker einzubinden

      • Berührungsängste abbauen
        Jeder weiß, dass man mit einem behinderten Menschen in der Familie sehr leicht ausgegrenzt wird. Vielen Menschen ist es immer noch unange­nehm mit Behinderten umzugehen. Wie verhält man sich gegenüber einem Behinderten oder seiner Familie - mit Mitleid, Abscheu oder Angst?
        Unser Anliegen ist es, solchen Verhaltensweisen entgegen zu wirken und aufzuklären. Gemeinsame Veranstaltungen und Ausflüge sollen helfen Berührungsängste abzubauen.
      • Steigern des Selbstwertgefühls von Behinderten
        Hippotherapie 3Den behinderten Kindern soll die Möglichkeit gegeben werden, sich als fester und wichtiger Bestandteil des Vereins zu fühlen

      • Gesunden Kindern das Miteinander vermitteln
        Heutzutage ist in unserer Gesellschaft ein Miteinander nicht immer selbstverständlich. Es bedarf ein gesundes Maß an Verständnis, Akzeptanz, Toleranz und Rücksicht, was beide Seiten aufbringen müssen.

      • Sozial Schwächeren eine Chance bieten
        Der Verein kann im Rahmen der Satzung Beiträge mindern oder erlassen. Außerdem können Spenden für die Therapieabteilung akquiriert werden.

    • Was haben wir erreicht?

      • Selbstständige Abteilung
        D
        ie Therapie mit dem Pferd wurde als gleichwertige, selbstständige Abteilung mit eigenem Vertreter im Vorstand in den Verein eingegliedert. Im März 2010 viel der Startschuss. Alle Therapeuten, Patienten und deren Familien wurden Mitglied im TPZ. Von nun an wurde die Therapie im Rahmen der Hallenbele­gungszeiten unseres Vereins durchge­führt.
        Wir bieten heute neun Kindern und vier Erwachsenen Hippotherapie nach den Richtlinien des DKThR an. Bereits zwei Kinder, welche in der Hippotherapie auf Grund ihres gewaltigen Fortschritts unterfordert waren, konnten zum Voltigieren wechseln.

      • Aufnahme in bundesweite Studie
        Auf Grund der geballten Fachkompetenz, der Anzahl an ausgebildeten Therapiepferden und der behindertengerech­ten Anlage wurden wir nach vorheriger Bewerbung in eine bundesweite Studie mit der Federführung der Uniklinik Aachen über Kinder mit ICP (Infantile Cerebral Parese) aufgenommen.

      • Vorhandene Therapeuten
        Derzeit stehen der Therapieabteilung vier vom DKThR ausgebildete Hippotherapeuten unter der Leitung von Renate Frey, eine
        Diplom Reitpädagogin, ein Betreuer Behindertenreitsport (DKThR) und vier gut eingearbeitete und erfahrene Pferdeführer zur Verfügung.

      • Therapiepferde
        Vier sehr gut ausgebildete Pferde werden dafür eingesetzt.

    • Unsere weiteren Ziele

      • Hallenbau
        Da alle vorhandenen Hallenkapazitäten ausgeschöpft sind, müssen wir eine eigene Halle bauen um alle geplanten Projekte realisieren zu können.
      • Hippotherapie ausbauen
        Da wir im Umkreis von 50 km eine der wenigen Einrichtungen sind, welche die Hippotherapie in diesem Rahmen durchführen, ist die Nachfrage sehr groß. Deshalb sind wir uns sicher, die Hippotherapie weiter ausbauen zu können, um weiteren Familien diese fantastische Möglichkeit zu eröffnen.

      • Heilpädagogisches Reiten integrieren
        Bei erweiterten Hallenkapazitäten werden wir das Heilpädagogische Reiten, in unsere Vereinsarbeit integrieren. Die Weichen sind gestellt und das Team ist startbereit.
        Unser Vereinspferd Donna wird diese Aufgabe übernehmen.

 

 

 

 

 

Kontakt:

Therapie- und Pferdesportzentrum Birkenhof- Grunbach e.V.

Birkenhof 1, 75331 Engelsbrand

Tel.: 07231-2806685, Fax:07231-2806689, e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

1. Vorsitzender: Dietmar Otto

Zuständiger für Öffentlichkeitsarbeit: Dr. Mirko Nowakowski

 

zuständige Verbandsorganisationen

Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN)

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung ist der Dachverband aller Züchter, Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland. Mit rund 7.500 Vereinen und über 760.000 Mitgliedern ist die FN der siebtgrößte deutsche Sportverband.

Aber nicht nur um den Turniersport mit den Disziplinen Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Fahren, Distanzreiten und Voltigieren dreht es sich im Hause der FN. Vielmehr fördert der Verband schlicht die Gesundheit und Lebensfreude aller Personen – vor allem der Jugend – durch Ausübung des Reit-,Fahr- und Voltigiersports. Die FN ist Mitglied im Deutschen Sportbund (DSB)

Deutsche Kuratorium für Therapeutisches Reiten e.V. (DKThR)

Das DKThR ist der bundesweit größte, älteste und nationale Dachverband, der als gemeinnütziger Verein der Förderung des Therapeutischen Reitensin der Bundesrepublik Deutschland dient. Ihm gehören Einzelpersonen, Vereinigungen und Institutionen an, die sich dem Einsatz des Pferdes in der Physiotherapie, Pädagogik, Psychologie und im Behindertenreitsport widmen. Das DKThR hat seinen Sitz in Warendorf, und ist unter dem Dachverband der Deutschen Reiterlichen Vereinigung ( FN ) organisiert.

Landessportverband Baden-Württemberg (LSV-BW)

Der Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) ist die Dachorganisation der Sportselbstverwaltung in Baden-Württemberg. Seine Rechtsform ist der eingetragene Verein (e.V.). Der LSV vertritt die gemeinsamen Interessen seiner Mitgliedsorganisationen, der drei regionalen Sportbünde Württemberg, Südbaden und Nordbaden sowie der 92 Sportfachverbände.

Pferdesportverband Baden-Württemberg e.V. (PSV-BW)

Mitglied im LSV-BW

Verband der Pferdesportvereine Nordbaden e.V.

Mitglied im PSV-BW

Reiterring Hügelland e.V.

   
   

Login  

   
© Therapie- und Pferdesportzentrum Birkenhof-Grunbach e.V.